Beiträge vom März, 2010

Wortschatzkiste: Augmented Reality

Montag, 29. März 2010 11:35

Augmented Reality ist die “computergestützte Erweiterung der Realitätswahr- nehmung”, sagt Wikipedia. Beim elektrischen Reporter gibt’s einen unter- haltenden Beitrag, der das Thema näher beleuchtet (gefunden bei Archivalia).

Thema: Bibliothekarisch | Kommentare (1) | Autor: khaering

Praktikum an der Cambridge University Library: Ein kleines Fazit

Sonntag, 28. März 2010 23:34

Wenn ich so zurückblicke, sehe ich das absolvierte Praktikum an der UB Cambridge als sehr erfolgreich an und freue mich, so gefördert worden zu sein. Die Bibliothek bietet mit ihren weltweit einzigartigen Sammlungen und ihren wunderbar innovativen, jungen Bibliothekaren ein spannendes Arbeitsfeld, das es zu erforschen gilt.

Soweit ich das beurteilen kann, gibt es im Vergleich zu Deutschland viele Unterschiede in der Arbeitsweise und Einstellung der Bibliothekare und es war sehr interessant, zu entdecken, worin diese begründet sind.

Wissenschaftliches Bibliothekswesen in England, speziell die Struktur in Cambridge ist ganz anders als bei uns, auch was die Arbeitsabläufe betrifft. Wenn man nur Weg A kennt, hinterfragt man nicht, solang er funktioniert und weiß gar nicht, dass es auch einen Weg B gibt. Was das angeht, konnte ich mein Wissen, das ich bis jetzt im Schwerpunkt Management gesammelt habe gut anwenden, Strukturen offenlegen und überdenken, mir bewusst werden, was anders läuft.

Genial war die Tatsache, dass ich wenig „Praktikantenarbeit“ getan habe, sondern ähnliche Arbeiten, wie alle anderen verrichten durfte und die doch immer „carefully selected“  waren. Ich wurde eingegliedert und geschult und hatte einen Arbeitsplatz, wie jeder andere in der Abteilung, die gleiche Arbeitszeit, die gleichen Pausen, die gleiche intensive und pädagogisch-didaktisch wertvolle Einführung plus einige Extras. Die Betreuung war die beste, die ich bisher erlebt habe. Es wurde sehr viel Zeit für mich investiert und vieles arrangiert, z.B. Bibliothekseinführungen in Cambridge und London, passend zu meinen Interessen. Es hat ein positives und eifriges Arbeitsklima vorgeherrscht, ich hatte liebe, junge, engagierte Kollegen, die auch viel Freizeit mit mir verbracht haben und sich darum sorgten, dass es mir gutging. Alles in allem könnte ich mir keine schönere Arbeitsstelle vorstellen.

Ich habe herausgefunden, dass ich ins Wissenschaftliche Bibliothekswesen  gehöre und bin begeistert von den Möglichkeiten (berufliche Weiterbildung, selbstständige Weiterbildung), die eine UB bieten kann, sowie der Tatsache, dass man mit bzw. für Wissenschaftler jeder Art arbeitet (obgleich der Rahmen in Deutschland noch etwas größer gefasst ist).

Ich möchte ein Praktikum in der Cambridge University Library jedem ans Herz legen, der überlegt, in Richtung Wissenschaftliches Bibliothekswesen zu gehen und stehe gern für Fragen bereit: katharinahaering[AT]gmail.com

Thema: Bibliothekarisch | Kommentare (0) | Autor: khaering

Sprachen im Studium

Sonntag, 28. März 2010 22:51

Von meinen Kommilitonen angeregt, habe ich mich jetzt entschlossen, mein Russisch wieder etwas aufzubessern. Von Hebräisch-, Polnisch-, Französisch- und Spanischlernenden umgeben, empfängt man sogleich den richtigen Ansporn. Außerdem sieht es bei der Bewerbung sicher auch besser aus, wenn man nicht nur Englisch sprechen kann. Gerade als Bibliothekarin.

Wenn ich eine Sprache lernen will, gibt es für mich zwei Alternativen: Hebräisch oder Russisch. An Hebräisch war ich schon immer interessiert, hatte mich vor einem Jahr zu spät zum Kurs angemeldet und dann wenigstens in England einen einsemestrigen Grundlagenkurs, zusammen mit anderen Studenten, absolviert. Russisch kann ich rein theoretisch als Zweitsprache im Gymnasium angeben, das macht ganze vier Jahre Spracherfahrung aus. Allerdings ist davon recht wenig hängen geblieben. Aber ich glaube,  dass so ein Sprachkurs – mit vergleichsweise wenig Aufwand – schnelle Fortschritte erbringen wird.

Gesagt, getan: Russisch-Bücher hervorgekramt…

Im letztgenannten Werk befinden sich auch Ausdrücke von bibliothekswissenschaftlicher Relevanz…  ;)

  • Ich bin ein Bücherwurm
  • Ich bin eine Leseratte
  • Ich interessiere mich für Gegenwartsliteratur / Belletristik
  • Ab und zu schmökere ich bis Mitternacht
  • Ich kaufe viele Bücher

Nun werd ich mir zu Ostern noch einen Sprachkurs von Langenscheidt wünschen, um auch die Aussprache zu verbessern und bald kann ich mich wieder trauen, Russisch-Kenntnisse im Lebenslauf anzuführen ;)

Zweck dieses Beitrages soll eine allgemeine Ermunterung zum Sprachenlernen sein. Mach mit, es wird spannend!!!

Thema: Bibliothekarisch | Kommentare (0) | Autor: khaering

Neue Struktur

Freitag, 26. März 2010 18:18

Nun habe ich wieder auf das alte Design zurückgegriffen, damit das Blog wieder mit neuen Beiträgen gefüllt wird. Hier werde ich jetzt öfter bloggen und das auch nur zu bibliothekarischen und ab und zu auch zu theologischen Themen. Ich  habe vor, in den nächsten Tagen noch ein Plugin einzubauen, damit ihr auch den RSS-Feed eurer Lieblings-Kategorie einzeln abonnieren könnt.

Thema: Bibliothekarisch | Kommentare (0) | Autor: khaering

The Book of Eli

Dienstag, 2. März 2010 9:27

Haben wir uns vergangene Woche in einem kleinen Saal im Regina-Palast angeschaut. (Wenn es sich vermeiden lässt, seh ich mir vorher keinen Trailer an – hab ich mir abgewöhnt. Deshalb will ich auch hier möglichst nichts über die Story schreiben. Ihr werdet viel Blut sehen, hier und da mal eine abgeschlagene Hand, einen rollenden Kopf, eine angedeute Vergewaltigung, Morde, Morde, Morde. Kinder sollten da echt zu hause bleiben. Aber trotz diesen blutrünstigen Szenen ist er sehenswert. Er regt zum Nachdenken an (Armut, Konsumgesellschaft, Ich-Bezogenheit, das Leid der Anderen) und hat mit Denzel Washington keinen strahlenden Helden, aber einen der regelmäßig Bibel liest, betet, fest auf Gott vertraut und sieht, dass er selbst große Fehler macht. Super Darsteller, tolle Aufnahmen, gute Musik, interessante Wendungen und kein Psycho-Thriller. Ansehen!
(Wikipedia: “Postapokalyptischer Sci-Fi-Actionfilm”)

Thema: Theologisch | Kommentare (1) | Autor: khaering